Anleitung / Meditation: Liebe Dein inneres Kind

Anleitung / Meditation: Liebe Dein inneres Kind

Lege Dich einmal ruhig hin oder setze Dich ruhig hin und
folge zunächst Deinem Atem, fühle wie er kommt und wie er
Deinen Körper wieder verlässt.

Rufe nun all Deine Chakren zusammen und begebe Dich in Dein
vereinigtes Chakra.

Atme ANA (Licht), SOLAVANA(Vereinigung) und ELEXIER (Liebe)
in Dich und weite Dich mit jedem Atemzug.

Gehe mit Deiner Aufmerksamkeit in Deinen Herzraum und
sende von dort einen goldenen Lichtstrahl Deine Pranaröhre aufwärts
zu Deinem Kehlkopfchakra, weiter zu deinem dritten Auge,
zum Kronenchakra und dort austretend aus Deinem Körper
zum Alphachakra, dem 9., 10., 11. bis ins 12. Chakra, der
Verbindung zu Deiner Seele.

Dort mache eine Art Schleife um dieses Chakra herum
und sende dann diesen Strahl kraft Deiner Gedanken
in das göttliche Gedankenfeld und verankere Dich dort,
lasse Wurzeln wachsen im göttlichen Gedankenfeld
verbunden mit Deinem Herzen.

Gehe mit Deiner Aufmerksamkeit wieder in Deinen Herzraum
und sende von dort einen goldenen Lichtstrahl Deine Pranaröhre abwärts
zu Deinem Sonnengeflecht, dem Sakralchakra, dem Wurzelchakra
und am Wurzelchakra austretend aus Deinem Körper in das Omega-Chakra.

Dort mache eine Schleife einmal um dieses Chakra herum und sende dann
diesen Strahl in den Schoß von Mutter Erde und verankere Dich dort.
Lasse Wurzeln wachsen in Mutter Erde verbunden mit Deinem Herzen.

Kehre nun wieder zurück zu Deinem Atem und atme wechselweise über den
Strahl aus dem Göttlichen ein und über die Verbindung zu Mutter Erde aus –
und umgekehrt.

Fühle wie Dich bei jedem Einatmen die Energie von Mutter Erde oder die des Göttlichen
durchfließt und Dich mit jedem Ausatmen das verlässt, was Du nicht mehr benötigst.

Gehe nun mit Deiner Aufmerksamkeit auf Deinen Lichtkörper.
Lasse ihn Dir zeigen und atme weiter, diesmal jedoch in Deinen Lichtkörper hinein
und sehr bewusst, weite ihn mit jedem Atemzug. Dehne Dich aus über jegliche Grenzen hinweg,
mit jedem Atemzug weiter und weiter, bis Du Mittelpunkt einer strahlenden Sonne Deiner Chakren bist.

Sprich mir nun in Gedanken oder laut nach:

Ich bitte meine persönliche Engelsgruppe und
insbesondere meinen Botschafter der Liebe,
mir jetzt zu helfen und an meiner Seite
zu sein.

Ich bitte mit den Worten:
Kodoish, Kodoish, Kodoish Adonai Tsebayoth
den Herrn der Heerschaaren, Melek Metatron
zu mir.

Ich bitte Jesus den Christus an meinen Kopf und Mutter Maria an meine Füße,
mich zu halten, mich anzubinden an das Göttliche und an das Irdische, mich zu
tragen und mir zu helfen, Frieden mit allen meinen Kindern in mir zu schließen.

Verweile einen Moment in diesem nun geöffneten Feld.

Gehe nun wieder zurück in Deinen Herzraum und lasse Dir vor Deinem inneren Auge
den Weg Deines Lebens als goldene Zeitlinie entstehen, beginnend im Jetzt
und mündend im Tag Deiner Zeugung.

Sprich mir nun in Gedanken oder laut nach:

Mein geliebtes inneres Kind, ich lade Dich ein, Dich nun zu zeigen, zu mir zu kommen,
ich möchte Dich mit offenen Armen empfangen, Dich sehen und erkennen, Dich wahr
nehmen, herzen, umarmen und Dir all meine Liebe schenken.

Ich lade Dich ein, was auch immer geschah, was auch immer gesprochen wurde,
nun in die vollständige Anerkenntnis zu gehen und Dich zu zeigen. Ich bin
willens, Dich ganz und vollständig anzunehmen, so wie Du bist.

Verweile nun liebe Freundin, lieber Freund und lasse Raum für das, was nun geschehen mag. Wenn du Dich als
Kind wahrnimmst, so sprich mit Dir und lade Dich ein.

Sprich mir nun in Gedanken oder laut nach:

Mein geliebtes inneres Kind, ich nehme Dich in Frieden und Liebe an und bitte Dich, wenn
Du eine Botschaft für mich hast, mir diese nun in Bildern, Gedanken oder
Worten zu senden.

Verweile nun auch hier und lasse Raum für das, was sich nun zeigen möchte.

Nun bitte Dein inneres Kind zu Dir und lade es ein, mit Dir gemeinsam die Zeitlinie,
vom Hier und Jetzt bis zu Deiner Geburt zu gehen und zu sehen, was sich an bedeutsamem auf diesem Weg zeigt.
Tue dies in Deinen eigenen Worten und biete Deinem inneren Kind an, auf Deinen Arm,
an Deine Hand, auf Deinen Schoß zu sein oder neben Dir, während ihr die Zeitlinie
bereist.

Nun gehe mit Deinem inneren Kind gemeinsam auf die Zeitlinie ins Hier und Jetzt
und stellt euch genau an diesen Beginn.

Sprich mir im Geiste oder laut nach:

Ich bitte nun, alle Teile von mir, die sich zwischen meiner Zeugung und dem Hier
und Jetzt von mir trennten, ganz gleich aus welchem Grund, nun zu dieser Zeitlinie
zu kommen und sich dort aufzustellen, wo die Trennung begann.

Ich bin willens, jeden einzelnen von euch zu sehen, zu verstehen, zu integrieren und Frieden und
Liebe zu erschaffen.

Verweile bis dies geschehen ist.

Nun gehe mit Deinem inneren Kind die Zeitlinie rückwärts, langsam, Jahr um Jahr
und achte auf die Dinge am Wegesrand, es können Bilder, Empfindungen oder tatsächlich
weitere innere Kinder sein in verschiedenem Alter oder Ausprägung. Lasse alles zu und alles fließen und wenn Dir ein
weiteres inneres Kind begegnet, so lade es ebenfalls ein, schließe Frieden,
sende Liebe, umarme es und nimm es in Frieden auf. Frage es ob es eine Botschaft
hat und trachte danach sie zu verstehen.

Und nun, beginne Deine Reise rückwärts in der Zeit und falls nötig, stoppe diese
Meditation wenn Du mehr Zeit brauchst.

Nun gehe bewusst auf Deiner Zeitlinie in die Zeit um Deinen 14. Geburtstag herum
und lasse Dir zeigen, was dort bedeutsames war. Gehe dann weiter rückwärts bis
zu Deinem 7. Lebensjahr, langsam, behutsam und achte auch hier wieder auf die
Dinge am Wegesrand und ob sich hier ein weiteres inneres Kind zeigt und auf Dich wartet.

Nun gehe bewusst auf die Zeit um Deinen 7. Geburtstag und lasse Dir zeigen,
was dort bedeutsames war. Gehe dann weiter rückwärts bis zu Deiner Geburt,
langsam, behutsam und achte auch hier wieder auf die Dinge am Wegesrand oder
ob hier ein weiteres Kind, ein weiteres inneres Kind, auf Dich wartet.

Gehe nun auf Deiner Zeitlinie in die Zeit zwischen Deiner Geburt und Deiner Zeugung
und achte auch hier darauf, was sich zeigen möchte.

Wenn sich weitere innere Kinder gezeigt haben, so lade Sie ein, sich wieder mit
Dir zu vereinen. Voraussetzung ist, dass sie ihre Botschaft vermittelt haben und
Du sie verstehst und daraus lernst. Dann lade sie ein, wieder eins zu werden mit Dir
und zu verschmelzen.

Wenn nötig, bitte Jesus Christus oder Melek Metatron diesen Prozess zu unterstützen.

Nun gehe mit Deinem inneren Kind wieder die Zeitlinie vorwärts bis ins Hier und
ins Jetzt. Lasse zu, dass Dein inneres Kind Dich ab jetzt begleitet und bei Dir
ist, gesehen wird, geliebt wird, geachtet wird und stets zu Rate gezogen wird, wenn
es darum geht, Deine Welt aus den Augen Deines inneren Kindes zu sehen.

Kehre nun langsam wieder zurück zu Deinem Atem und ins Hier und ins Jetzt.
Wackele ein wenig mit Deinen Fingern und mit Deinen Füßen,
öffne Deine Augen, wenn Du sie geschlossen hattest und sei voller Dankbarkeit, sei voller Mut,
sei voller Vertrauen und sei Dir Deines inneren Kindes stets bewusst.

AN’ANASHA (Dankbarkeit)

Share Button